Garten Pflanzen als Sichtschutz

Hecken sind besonders beliebt als Sichtschutzpflanzen, da sie sehr preiswert in der Anschaffung und zudem sehr langlebig sind. Die einzigen Nachteile sind, dass die Pflanzen mehrmals pro Jahr in Form gebracht werden müssen und je nach Größe beim Kauf sehr viel Zeit zum Wachsen benötigen, um auch als Sichtschutz Einsatz finden zu können.

HolzbankWie wählt man die passende Heckenpflanze aus?

Bevor man sich für eine Heckenpflanze entscheidet, sollte man genau wissen, ob man eher eine schnell wachsende Pflanze erwerben möchte, die dann aber mindestens 2-Mal pro Jahr geschnitten werden muss, oder eher eine langsamer wachsende, dafür aber hochwertigere Pflanze kaufen möchte, die nur 1-mal pro Jahr geschnitten werden muss und außerdem sehr viel langlebiger ist als eine schnell wachsende Hecke.

Außerdem müssen einige andere Fragen im Voraus beantwortet werden, etwa, ob der Gartenboden pflegeleicht ist, also problemlos jede Art von Strauch oder Hecke darauf wachsen kann oder nicht. Soll die Heckenpflanze auch in den Wintermonaten blickdicht sein, oder kommt auch eine nicht immergrüne Pflanze in Betracht? Heckenpflanzen, ob schnellwachsend oder anspruchsvoll, haben gleichermaßen Vor- und Nachteile, die jeder Gärtner für sich individuell abwägen muss.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen von Hecken?

Empfohlen wird das Heckenpflanzen im Herbst, insbesondere im Frühherbst. Die Pflanzen wurzeln dann noch bis zum Anfang der Winterzeit und wachsen dann im nächsten Frühjahr sehr viel schneller und kräftiger nach, als wenn man sie erst ihm Frühjahr pflanzt.

Gartenhecke

Einige besondere Heckenpflanzen, wie zum Beispiel die Eibe und der Kirschlorbeer sollte man jedoch nicht allzu spät pflanzen, da sie in den Wintermonaten durchaus geschädigt werden können, wenn sie noch keine Wurzeln schlagen konnten. Diese Pflanzen sollten am besten im Frühjahr gepflanzt werden. Manche Heckenpflanzen lassen sich auch noch im Sommer pflanzen, müssen dann aber besonders gut mit Wasser versorgt werden, vor allem bei hoher Trockenheit.

Welche Heckenpflanzen sind besonders beliebt?

Zu den klassischen Heckenpflanzen gehören Eibe, Thuja, Liguster und Buchsbaum. Sie sind deshalb so beliebt, weil sie immergrün, robust und winterhart sind. Einige Gewächse haben auch besondere Bedürfnisse. Haustierbesitzer und Familien mit kleinen Kindern entscheiden sich zum Beispiel gegen den Kauf von Eibenhecken, weil deren Nadeln und Kerne giftig sind. Außerdem wachsen Eiben nur sehr langsam und eignen sich erst nach mehreren Jahren als Sichtschutz für den Garten.

Bei der Auswahl der richtigen Hecken für den eigenen Garten ist die Wuchshöhe ebenfalls entscheidend. Wenn zum Beispiel schnellwachsende Gewächse zu dicht bepflanzt werden, ist im Garten kaum mehr Platz für andere Pflanzen. Sehr beliebt sind daher vor allem schmale Heckenpflanzen, die straff aufrecht wachsen und eine säulenförmige Optik haben.

Kunstgarten

Sie sorgen für einen natürlich schönen Sichtschutz und eignen sich ausgezeichnet für kleinere Gärten. Beispiele für schmale Heckenpflanzen sind die Säuleneibe, der Lebensbaum und der Blaue Raketenwacholder.

Andere Pflanzen als Sichtschutz: Kletterpflanzen

An einer Terrassenüberdachung oder einem Rankengitter sehr schön anzubringen sind zum Beispiel Kletterpflanzen, die wunderbar als Sichtschutz dienen können. Hierfür geeignet sind zum Beispiel Efeu und Clematis, welche anspruchslos, schnellwachsend und robust sind.

Weitere interessante Links:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s